^Back To Top

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5
foto5
Banner 15

News Flash

Wir freuen uns, Sie auf unserer neuen Homepage begrüßen zu dürfen!

Suchen

Verkehrserziehnung

Verkehrserziehung VS Garsten


Verkehrserziehung ist ein wichtiger Fixpunkt in unserem Schulalltag.
Wir beginnen am Schulanfang mit der Schulwegsicherung mit der Polizei. Ergänzend gibt es Warnwesten für alle Schulanfänger. Erfreulich, dass es immer Kinder gibt, die sie am Schulweg tragen! Weiter geht es in der 1. Klasse mit der Aktion Blick und Klick, einer Aktion des ÖAMTC. Hier wird im geschützten Bereich- Turnsaal das Überqueren der Straße geübt, ebenso werden die Kräfte, die beim Bremsen entstehen mit einem Elektroauto und einer Puppe veranschaulicht. Im Vordergrund steht das Anschnallen.


Die 3. Klassen erleben mit dem ÖAMTC die Aktion Hallo Auto. Hier wird am Parkplatz beim Sportplatz das Bremsverhalten bei unterschiedlichen Straßenverhältnissen veranschaulicht. Danke auch der Feuerwehr, die uns immer unterstützt. Auch das Joomycar, ein elektrisch batteriebetriebenes Mini Auto kommt zum Einsatz.
Im Frühjahr steht die Radfahrprüfung und die Vorbereitung dazu im Vordergrund.
Vor einigen Jahren ist es gelungen, erstmals die Mobile Radfahrschule aus Schladming nach Oberösterreich zu bekommen. Später haben wir nach langen Verhandlungen als einzige Schule die Kosten von der Verkehrsabteilung der Polizei OÖ – zuständig Herr Koller ersetzt bekommen. Das waren 6€ pro Kind. Auch Dambach und Mühlbach hatten wir dabei.
Wir haben ebenfalls schon am Radworkshop der AUVA mit allen Schulstufen teilgenommen.
Seit einigen Jahren haben wir unser eigenes Projekt, einen Radparcours, auf den wir sehr stolz sind! Mit der aufbauenden Übungsfolge beginnen wir schon mit der Vorschulklasse. Auch interessierte Schulen können unseren Parcours ausprobieren oder auch ausborgen. Mit integriert ist auch für die Hauptschüler das Übungsmaterial für den Radfahrwettbewerb "Meister auf 2 Rädern", der immer wieder vom ÖAMTC in Garsten ausgetragen wird. Wir kontrollieren die Helme, damit sie richtig angepasst sind. Auch die Fahrräder werden auf Verkehrstüchtigkeit überprüft.
Das Anliegen dieser Veranstaltungen ist: Die Kinder durch verbessertes Eigenkönnen am Fahrrad vor möglichen Unfällen zu bewahren. Wir wollen auch an die Eigenverantwortung appellieren, den Helm zur eigenen Sicherheit zu tragen. – und nicht nur bis zur Radfahrprüfung!
Wir nehmen auch die kostenlosen Verkehrserziehungsangebote des ARBÖ an. Es kommen für die 1. und 2. Klassen das Puppomobil, ein Verkehrserziehungstheater, und für alle Schulstufen der Smart Aufprallsimulator, der Nachfolger des Gurteschlittens.
Ziel dieser Aktionen ist, den Kindern Gefahren bewusst zu machen und ihnen Unterstützung zu geben, damit sie Eigenverantwortung als Verkehrsteilnehmer übernehmen können und sicher zur Schule und heim zu kommen.
Ebenso trägt die Schutzwegsicherung durch die Schülerlotsen zur Verkehrssicherheit bei. Schüler der Hauptschule, Eltern- Großeltern und Leute, denen die Sicherheit der Kinder ein Anliegen ist, sichern in der Früh und zu Mittag die 2 Zebrastreifen vor der Schule.
Eine weitere Aktivität im Schuljahr ist die Aktion Apfel / Zitrone. Die 2. Klassen erleben den Bereich Geschwindigkeitsmessung, die 4. Klassen kontrollieren das Verhalten der Autofahrer am Schutzweg. Unterstützt werden wir hier von der Polizei.
Das Verhalten am Schulweg wird ständig evaluiert, um bestmögliche Sicherheit zu erlangen.
Im Mai nehmen wir an der Aktion „Ugotchi" teil. Hier geht es darum, die Kinder „gesund zu bewegen". Der Schwerpunkt liegt auf Ernährung und Bewegung. Wir versuchen, die Kinder zu motivieren, zumindest einen Teil des Schulweges zu Fuß zu gehen.
In Elternbriefen appellieren wir immer an die Verantwortung der Eltern, die Kinder nicht bis in den Schulhof und in die Garderobe oder bis zum Platzl zu führen. Wir wollen die Kinder zu Eigenverantwortung und Selbständigkeit erziehen. Das funktioniert nur, wenn der Schulweg immer wieder geübt wird und wir den Kindern Vertrauen schenken, dass sie die Gefahren erkennen und ihren Schulweg alleine oder gemeinsam mit anderen Kindern bewältigen können.

Beate Hochstraßer, VS Garsten
Arge Verkehrserziehung Steyr Land

Footer

Copyright © 2019 VS Garsten. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.