^Back To Top

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5
foto5
Banner 15

News Flash

Wir freuen uns, Sie auf unserer neuen Homepage begrüßen zu dürfen!

Suchen

Garstner Krippentradition

Garstner Krippentradition


Die Weihnachtskrippe hat in Garsten eine alte Tradition. 1705 schnitzte der Laienbruder des ehemaligen Benediktinerstiftes Garsten Marian Rittinger die barocke Figurengruppe "Anbetung der Hirten" aus Buchsbaumholz.
Um 1800 entsanden die volkstümlichen Kastenkrippen, die in Garsten vor allem von Nagelschmieden gestaltet wurden( Nagelschmiedenkrippen ).
Sie waren bald in jedem Bauernhof und Bürgerhaus zu finden. Als Krippenfiguren wurden die "Loahmmandel" aus den alten Steyrer Modeln verwendet.
Heute werden neue Kastenkrippen nach altem Vorbild gebaut. Als Besonderheit gelten bewegliche Krippen wie die "Mechanische Garstner Kastenkrippe" ( Mayer, 1987 ) und die aus den Resten einer alten böhmischen Krippe neu gestalteten "Große mechanische Landschaftskrippe" ( Mayer,2000 ).
Krippenausstellungen gehören zum festen Programm des Garstner Advents.
Vor einigen Jahren spielten die Schüler der VS Garsten den "Jubelkarl" nach der weihnachtlichen Geschichte um die Nagelschmiedekrippe " Wie der alte Jubelkarl ins Kripperl kam" von E. Mayer.
Zur Adventzeit sind die Fenster der Volksschule weihnachtlich geschmückt.
Im Schulgarten stehen lebensgroße Krippenfiguren ( Bretterfiguren nach den "Loahmmandeln" in den Garstner Kastenkrippen

Footer

Copyright © 2019 VS Garsten. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.